Wer sind wir?

Der „Runde Tisch Förderschwerpunkt geistige Entwicklung“ ist der Zusammenschluss der Lehrstühle für Pädagogik bei geistiger Behinderung der Universitäten München und Würzburg, der Evangelischen Schulstiftung in Bayern, des Lebenshilfe-Landesverbands Bayern und des Deutschen Caritasverbands, Landesverband Bayern, die als Schulträgerverbände fast alle Schulen des Förderschwerpunktes geistige Entwicklung in Bayern vertreten sowie VertreterInnen aus der Praxis (SchulleiterInnen und Lehrkräfte).

 

 

Unser Anliegen

Der Förderschwerpunkt geistige Entwicklung sieht sich vielfältigen Herausforderungen gegenüber. In den letzten Jahren häufen sich die Beobachtungen, dass sich die Schülerschaft dieses Förderschwerpunktes deutlich verändert, z.B. nehmen Verhaltensauffälligkeiten und psychische Problematiken deutlich zu.

Des Weiteren gilt es die in den letzten Jahren stark angewachsene Gruppe an Schulbegleitungen, die die Kinder und Jugendlichen im Schulalltag unterstützen, in den Schul- und Unterrichtsalltag zu integrieren.

Zudem stellt die Entwicklung eines inklusiven Schulsystems den Förderschwerpunkt geistige Entwicklung vor große Herausforderungen, gilt es doch nicht nur inklusive Bildungsangebote sondern auch die Förderzentren mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung weiter zu entwickeln.

Daher ist es unser Anliegen, die Qualität sonderpädagogischer Förderung für die Kinder und Jugendlichen mit dem Förderschwerpunkt geistige Entwicklung an allen Lernorten aufrecht zu erhalten und weiter zu entwickeln.

Der Runde Tisch FsgE hat es sich zur Aufgabe gemacht, praxisrelevante Themenstellungen des Förderschwerpunkts geistige Entwicklung mit Wissenschaft und universitärer Bildung zu vernetzen und Impulse zur Weiterentwicklung in einer sich inklusiv entwickelnden Bildungslandschaft in Bayern zu setzen.